Handball (1. F.): Rotation kommt ins Stocken

Frauen 2019-03-30

Die Weißenborner Handballerinnen haben gegen den HSV Marienberg erneut verloren. Nicht zuletzt, weil es wieder im Angriff haperte. Nach dem Abpfiff hat David Dehn das gemacht, was ein guter Trainer nach einer Niederlage macht. Er stellte sich vor sein Team. Ja, es sei kein gutes Spiel gewesen. Aber nein, er habe

Handball (1. F.): Rotation dreht erst am Ende auf

Frauen 19.03.2019

Die Handball-Damen aus Weißenborn haben das Sachenliga-Spiel gegen den Radeberger SV mit 32:23 gewonnen. Ein Selbstläufer war die Partie gegen den Tabellenletzten allerdings nicht. Es war die 40. Spielminute, als David Dehn auf der Taktiktafel die Magnete mit konzentrierter Mine verschob und dabei mit seinem Co-Trainer Tilo Tobies intensiv diskutierte. Zu

Handball (1. F.): Rotation bleibt beim Primus ohne Punkte

1. Frauen 18_19

Handball-Sachsenliga: Weißenbornerinnen verlieren 26:38 in Rödertal Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben in der Sachsenliga eine Auswärtsniederlage kassiert, sind deshalb aber keineswegs enttäuscht. Schließlich unterlag das Team von Trainer David Dehn bei keinem Geringeren als dem ohne Punktverlust auf Platz 1 liegenden HC Rödertal II mit 26:38 (13:19). „Nachdem wir die

Handball (1. F.): Nachsitzen hat sich gelohnt

Frauen 23.02.2019

Die Weißenborner Handballerinnen haben gegen Sachsen Zwickau II überzeugend gewonnen. Nur nach dem Abpfiff lief nicht alles rund. Es wollte ewig nicht passen. Die Spielerinnen des SV Rotation Weißenborn fanden einfach nicht ihre richtigen Positionen, und auch Trainer David Dehn vermittelte nicht den Eindruck, den richtigen Plan zu haben. Doch nach

Handball (1. F.): Damen mit Schwung und vielen Toren

2019-02-09 Frauen

Handball-Sachsenliga: 32:17-Sieg in Markranstädt Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben nach der 24:28-Heimniederlage gegen den HC Leipzig II sofort wieder in die Erfolgsspur gefunden. Mit 32:17 (17:9) setzte sich der Aufsteiger beim SC Markranstädt II und bleibt nach dem neunten Sieg unangefochten auf Rang 4 der Sachsenliga (18:10 Punkte). „Wir

Handball (1.F.): Damen am Ende doch vom Favoriten gestoppt

Frauen_02-02-2019

Die Handballerinnen des SV Rotation unterliegen Sachsenliga-Vize HC Leipzig II auch daheim mit 24:28. Dennoch stimmt der Kurs des Aufsteigers. Die Häppchen waren zurechtgemacht, im Topf köchelte eine klassische Soljanka und der Sekt perlte in den Gläsern. Die Verantwortlichen des SV Rotation Weißenborn hatten diese Gaumenfreuden aber nicht vorsorglich bereitgestellt, um

Handball (1. F.): Rotation-Damen gleich auf Hochtouren

2019-01-26 1.Frauen

Weißenbornerinnen gewinnen beim USV Dresden 35:26 und feiern den achten Saisonsieg Die Handballerinnen des SV Rotation haben in der Rückrunde der Sachsenliga einen Traumstart hingelegt: Mit 35:26 (19:10) überrollten die Weißenbornerinnen den USV TU Dresden förmlich und festigten mit 16:8 Punkten Platz 4. „So kann es gern weitergehen“, sagte Rotation-Trainer David

Handball (1. F.): Kein Geschenk für Rotation-Damen

1. Frauen 18_19

Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn können sich keine weiteren Punkte an den Weihnachtsbaum hängen. Das am Samstag ausgefallene Sachsenliga-Duell gegen Sachsen Zwickau II wird nachgeholt, erklärt Rotation-Sportkoordinator Ralf Hallas. Der Staffelleiter habe die Verlegung angenommen, „da Zwickau offenbar genügend Krankenscheine vorlegen konnte“. Als neuen Termin habe er nun den

Handball (1.F.): Rotation-Damen auf der Palme

Frauen 01-12-2018

Die Weißenborner Handballerinnen setzen ihren Höhenflug in der Sachsenliga fort und rücken auf Rang 3 vor. Neben einer erneut starken Leistung hat beim Aufsteiger auch eine Grünpflanze eine Rolle gespielt. Weißenborn - Sie heißen unter anderem Paule, Willy, Fritz’l oder Günther und sind in der Regel lustige Plüschtiere – die Maskottchen

Handball (1.F.): Aufsteiger düpiert auch Titelträger

Frauen 24-11-2018

Handball-Sachsenliga:Rotation feiert 30:27-Sieg Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben in der Sachsenliga für die nächste Überraschung gesorgt. Mit 30:27 (17:13) siegte der Aufsteiger aus Weißenborn bei Vorjahresmeister HSG Neudorf/Döbeln. „Das waren Big Points“, strahlt Trainer David Dehn. Es sei schon etwas überraschend gewesen, „dass wir das Spiel teilweise sogar dominieren