Trotz Titel und Aufstieg keine Pause – Männer ziehen durch

Vorbereitung der Maenner

Die Weißenborner Handballer machen trotz Titel und Aufstieg keine Pause, um für die neuen Herausforderungen gerüstet zu sein. Gefeiert wird in Kürze trotzdem. Eigentlich hätte Jens Peschke allen Grund dazu, die Zügel, zumindest im Moment, ein wenig schleifen zu lassen. Schließlich haben die Handballer des SV Rotation Weißenborn gerade die beste

Handball: Bei Rotation soll gefeiert werden

Frauen und Maenner bedanken sich für die Unterstützung

Handball Sachsenliga Vorschau: Spitzenspiele für Frauen und Männer Weißenborn - Ralf Hallas, der Sportkoordinator des SV Rotation Weißenborn, hat am Wochenende alle Hände voll zu tun. Sowohl die Frauen als auch die Männer des Vereins bestreiten am Sonnabend ihre letzten Heimspiele der aktuellen Handball-Saison, und auf beide Teams warten Spitzenspiele: Die

Handball (1. M.): Männer setzen zum Endspurt an

1. Männer 18-19

Entscheidungswochen Dreimal werden sie noch wach – beziehungsweise dreimal müssen sie noch ran – dann könnten die Bezirksliga-Handballer des SV Rotation Weißenborn am Ziel ihrer Wünsche sein. Mit dem Duell beim Tabellenvierten TSV Oelsnitz (24:14 Punkte) beginnt für den Spitzenreiter (30:8 Punkte) der Endspurt im Kampf um den Titel. „Jetzt gilt

Handball (1. M.): In eigener Halle auf Torjagd

Männer siegen klar Im 19. Saisonspiel empfingen die Weißenborner Herren die Konkurrenz aus Fraureuth. Nach der Niederlage im Hinspiel war Weißenborn hochmotiviert, diese Scharte auszuwetzen. Nicht zuletzt zeigte der vorangegangene Pokalsieg der MSG Freiberg/Weißenborn gegen die Fraureuther, dass die Vogtländer derzeit nicht immer das Niveau der Vorsaison abrufen können. Doch Trainer Jens

Handball (1. M.): Rotation kriegt im Derby früh die Kurve

Maenner 19.03.2019

Weißenborns Handballer bleiben an der Bezirksliga-Spitze. Robert Oehmigen hat Jens Peschke, den Trainer des SV Rotation Weißenborn, am Sonnabend dazu gebracht, etwas Ungewöhnliches zu tun. Denn der Niederwiesaer Akteur brauchte im Derby der Handball-Bezirksliga keine fünf Minuten, um die abstiegsbedrohten Gäste beim Spitzenreiter mit 3:0 in Führung zu werfen. „Ich kann

Handball (1. M.): Rotation Männer patzten

1. Männermannschaft 2018 / 2019

Rotation Männer patzten, dürfen aber weiter vom Titel träumen Die Handballer des SV Rotation Weißenborn haben sich in der Bezirksliga beim VfB Lengenfeld mit 20:23 (9:11) verloren. Trotz der Pleite bleiben die Mittelsachsen mit einem Zähler Vorsprung Spitzenreiter. Trainer Jens Peschke wusste den Grund für die Niederlage. „Wir haben das Spiel

Handball (1. M.): Knifflige Hausaufgabe souverän gelöst

Maenner 19.02.2019

Die Weißenborner Bezirksliga-Handballer bleiben auf Erfolgskurs. Auch Fortschritt Mittweida konnte den Primus nicht stoppen. Die Männer des SV Rotation haben ihre Hausaufgaben am Wochenende erledigt. Mit 31:25 (15:9) bezwangen die Weißenborner Handballer den TSV Fortschritt Mittweida und sind mit 26:6 Punkten nun wieder alleiniger Spitzenreiter der Bezirksliga, da der bislang punktgleiche

Handball (1. M.): Männer auf Kurs

2019-02-09 Maenner

Handball-Bezirksliga: Männer des SV Rotation siegen in Annaberg 28:18 Der SV Rotation Weißenborn hat gewonnen und bleibt Tabellenführer. Nach dem 28:18 (13:11) von Rotation beim HC Annaberg lobte Trainer Jens Peschke seine Truppe. „Die Mannschaft hat die Vorgaben umgesetzt und ist sehr konsequent aufgetreten.“ Zwar lag der Liga-Primus in der Anfangsphase

Handball (1.M.): Rotation-Angriff nicht in Schwung

Maenner_02-02-2019

Handball-Bezirksliga: Weißenborner mühen sich zu 22:19-Heimsieg gegen Rottluff Die Fronten schienen vor dem Anpfiff abgesteckt: Der Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga, der SV Rotation Weißenborn, empfing mit der HSG Rottluff/Lok Chemnitz II ein Team, dass sich um den Klassenerhalt Sorgen machen muss. Zudem lief Rotation mit voller Kapelle auf. Doch am Ende musste

Handball (1. M.): Männer mühen sich beim Schlusslicht

2019-01-26 1.Maenner

Spitzenreiter Rotation Weißenborn hat seine Auswärtsaufgabe bei Schlusslicht Sachsen Werdau mit 27:24 (12:10) gelöst und Platz 1 verteidigt. Damit haben die Schützlinge von Jens Peschke nach der Niederlage in Fraureuth zu Jahresbeginn gleich wieder in die Spur gefunden. „Das war jedoch eine harte Nuss“, atmete der Weißenborner Trainer tief durch.