(1.F.): Schlagsicher in die neue Saison

Zum Saisonauftakt die Sportart gewechselt Die Sachsenliga-Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben zum Saisonauftakt die Sportart gewechselt. Auf der Golfanlage in Gahlenz schlummerten einige unentdeckte Talente. Die erste Frage, die den Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn auf der Zunge lag, drehte sich nicht etwa um Technik oder Regelwerk. Die größte Aufmerksamkeit schenkten

Handball: Spaß mit prominenten Gästen aus Leipzig

1. Frauen Amazonen Spiel

Die Amazonen Leipzig sind eine Zugnummer beim 27. Weißenborner Handballfest gewesen. Sportlich zogen sie allerdings klar den Kürzeren. Der Handball-Nachwuchs und die Fans des SV Rotation haben am Wochenende den hochsommerlichen Temperaturen getrotzt, um beim 27. Weißenborner Handballfest noch einmal ihr erfolgreiches Damenteam zu sehen. Die Rotation-Damen hatten in der abgelaufenen

Trotz Titel und Aufstieg keine Pause – Männer ziehen durch

Vorbereitung der Maenner

Die Weißenborner Handballer machen trotz Titel und Aufstieg keine Pause, um für die neuen Herausforderungen gerüstet zu sein. Gefeiert wird in Kürze trotzdem. Eigentlich hätte Jens Peschke allen Grund dazu, die Zügel, zumindest im Moment, ein wenig schleifen zu lassen. Schließlich haben die Handballer des SV Rotation Weißenborn gerade die beste

27. Handballfest

14. und 15. Juni 2019 - Melde dich und deinen Verein jetzt an! 2019 findet bereits unser 27. Handballfest an der Felix-Schoeller Sporthalle statt. Unsere Nachwuchsmannschaften messen sich am Freitag und Samstag auf unserem Rasenturnier gegen 10-15 Herren- und Damenmannschaften und ihr könnt dabei sein! Ein weiteres Highlight bietet das 15

Kreisunionsmeister Mittelsachsen

Nicht nur ein Sieg – sondern auch ein echter Gewinn! Kreisunionsmeister Mittelsachsen gemischte E-Jugend Kreisliga Gemischte E-Jugend - Final Four am 05.05.2019 in Döbeln ESV Lok Chemnitz – SV Rotation Weißenborn 12 : 16 (4 : 8) HSG Neudorf/Döbeln – SV Rotation Weißenborn 7 : 16

Handball (1.F.): Auf Anhieb aufs Podest geklettert

SV Rotation Weißenborn - Saison 2018/19

Handball-Sachsenliga Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben sich mit einem klaren Sieg in Schneeberg Platz 3 in der Sachsenliga gesichert. Mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, hat der Aufsteiger alle Erwartungen übertroffen. David Dehn hat seine Mannschaft vorzeitig verlassen. Nach dem 37:29 (15:16)-Auswärtssieg der Weißenborner Handballerinnen beim SV Schneeberg am letzten Spieltag

Handball: Bei Rotation soll gefeiert werden

Frauen und Maenner bedanken sich für die Unterstützung

Handball Sachsenliga Vorschau: Spitzenspiele für Frauen und Männer Weißenborn - Ralf Hallas, der Sportkoordinator des SV Rotation Weißenborn, hat am Wochenende alle Hände voll zu tun. Sowohl die Frauen als auch die Männer des Vereins bestreiten am Sonnabend ihre letzten Heimspiele der aktuellen Handball-Saison, und auf beide Teams warten Spitzenspiele: Die

Handball (1.F.): Kein Schaulaufen für Damen

Handball F1 Vorschau Neudorf/DöbelnApril 2019

Handball Sachsenliga Vorschau: Aufsteiger will Bronze als i-Tüpfelchen Weißenborn - Gemodelt haben die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn noch nie – obwohl die jährlichen Teambilder und Porträts durchaus künstlerischen Ansprüchen genügen könnten. Auch mit Schaulaufen kenne man sich eher nicht so aus, sagt Rückraumspielerin Julia Uhlemann (Foto) und schmunzelt. Umso besser:

Handball (1. M.): Männer setzen zum Endspurt an

1. Männer 18-19

Entscheidungswochen Dreimal werden sie noch wach – beziehungsweise dreimal müssen sie noch ran – dann könnten die Bezirksliga-Handballer des SV Rotation Weißenborn am Ziel ihrer Wünsche sein. Mit dem Duell beim Tabellenvierten TSV Oelsnitz (24:14 Punkte) beginnt für den Spitzenreiter (30:8 Punkte) der Endspurt im Kampf um den Titel. „Jetzt gilt

Handball (1. M.): In eigener Halle auf Torjagd

Männer siegen klar Im 19. Saisonspiel empfingen die Weißenborner Herren die Konkurrenz aus Fraureuth. Nach der Niederlage im Hinspiel war Weißenborn hochmotiviert, diese Scharte auszuwetzen. Nicht zuletzt zeigte der vorangegangene Pokalsieg der MSG Freiberg/Weißenborn gegen die Fraureuther, dass die Vogtländer derzeit nicht immer das Niveau der Vorsaison abrufen können. Doch Trainer Jens