Handball (1.F): Rotation erkämpft sich Platz 2

GeoEnergieKonzept-CUP2018

Die Handballerinnen aus Weißenborn haben bei ihrem Vorbereitungsturnier gegen starke Gegner getestet. Der Einlauf erinnert ans Vorjahr – und könnte als gutes Omen dienen.


GeoEnergieKonzept-CUP2018

Zum Abschluss des 2. Geoenergie-Konzept-Cups in Weißenborn hat Rotation-Trainer David Dehn der B-Jugend des Drittligisten HC Leipzig zur Titelverteidigung gratuliert. Wie im Vorjahr landete Dehns Team bei eigenem Turnier im Rahmen der Saisonvorbereitung auf Rang 2. Durchaus ein gutes Omen – denn danach hatte Rotation bei der Premierensaison des Übungsleiters groß aufgespielt. Die Damen sicherten sich die Verbandsliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Sachsenliga. Dort treffen die Weißenbornerinnen nun erneut auf die Leipziger Jugend, die gleichzeitig die zweite Mannschaft des HCL ist. „Dann versuchen wir das Ergebnis aber zu drehen“, sagte Dehn mit einem Augenzwinkern.

In den Sachsenliga-Duellen muss Rotation dann allerdings bissiger spielen, als bei der 8:13-Niederlage gegen den HCL zum Turnier-Auftakt. „Das Spiel haben wir verschlafen“, sagte Rückraumspielerin Julia Kiulies. Während die Anfangsphase der 25-minütigen Partie ausgeglichen war, erhöhten die Leipzigerinnen beim Stand von 5:5 das Tempo und zogen 10:5 davon. „Wenn wir nicht bereit sind und ohne den unbedingten Willen spielen, wird es nicht gehen“, sagte Dehn. Die Mannschaft musste laut Torhüterin Luisa Groß erst ins Turnier finden. „Danach haben wir uns gesteigert.“

Die Steigerung war im Spiel gegen den HC Elbflorenz Dresden, der vergangene Saison hinter Weißenborn und Klotzsche auf Rang 3 der Verbandsliga Ost landete, deutlich zu sehen. Beim 17:11-Sieg bestätigte Rotation die Kräfteverhältnisse der abgelaufenen Spielzeit. „Das war eine andere Körpersprache und eine gute Teamleistung“, lobte Trainer Dehn, der berufsbedingt auf Franziska Israel verzichten musste. Insbesondere das schnelle Umschaltspiel hatte ihm gefallen.

„Wir mussten erst einmal ins Turnier finden.“

Die Form und den Kampfgeist nahm Rotation zum dritten und letzten Auftritt im Wettbewerb gegen den neu gegründeten Amazonen-Athletik-Club Leipzig mit. Einen 4:6-Rückstand glichen die Gastgeberinnen aus, ehe die gut aufgelegte Franziska Teuchert beim Stand von 8:8 mit zwei Treffern den 10:8-Sieg perfekt machte. In jedem Spiel war die Außenspielerin des SV Rotation die beste Werferin und erzielte insgesamt 14 Treffer.

Mit Blick auf die am 1. September startende Sachsenliga sieht sich Rotation nach dem Turnier gerüstet. „Es war sogar mehr drin“, sagte Luisa Groß. Hätte Weißenborn gegen HC Leipzig mit dem Schwung wie zum Ende des Turniers gespielt, wäre das Ergebnis vielleicht anders ausgefallen, so die Torhüterin.

Kommenden Samstag spielt Weißenborn nun im Sachsenpokal beim Vizemeister der Verbandsliga-West, TuS Leipzig-Mockau. Auch zum Start der Liga wartet ein großes Kaliber: der BSV Sachsen Zwickau II, die in der Vorsaison noch in der Oberliga spielte. Dennoch ist Julia Kiulies nicht bange: „Die Sachsenliga wird schwer und wir werden kämpfen müssen – aber wir können es packen.“

Torsten Ewers, Freie Presse vom 24.08.2018

Statistik: Groß, Giesa; Zeller (6), Kiulies (4), Teuchert (14), Richter (5/3), Vogelgesang (2), Röder, Rischer, Uhlemann (2), Krille, Tobies (2)