+++ Auswärtssieg +++

Guten Morgen liebe Handballfreunde,

gestern war es nun soweit. Spitzenspiel in der 1. Bezirksklasse Chemnitz und wir mitten drin statt nur dabei. 18.00 Uhr war Anwurf in der Silberlandhalle gegen den HC Annaberg-Buchholz. Gegen den unangefochtenen Tabellenführer kamen wir über eine hervorragend funktionierende 6-0 Abwehrformation sehr gut ins Spiel.

 

Über die beiden gut aufgelegten Senta und Tati konnten wir über die Stationen 1:2, 4:6 und 6:10 in Führung gehen, obwohl im Angriff noch etwas Sand im Gebtriebe war. Ab der 20. Minute haben wir das Zepter dann komplett in die Hand genommen und die Gastgeberinnen komplett überrumpelt. So konnten wir mit 4(!) Toren am Stück von Jenni nach wunderschönen Anspielen unserer Pauline eine Halbzeitführung von 7:15 erspielen.

Jenni hat sich damit sicher selbst ein mehr als schönes Geburtstagsgeschenk bereitet. Sie feierte gestern ihren 18. Geburtstag. Alles Gute Jenni!

Der Pausentee des HC Annaberg-Buchholz war unserem allerdings meilenweit voraus, denn der HC lief in der 2. Halbzeit mit einem völlig anderem Gesicht auf. Sie kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball, spielten vorn druckvoll und konnten immer wieder über Linksaußen abschließen. Ich glaube, wir waren über diese mentale Leistung des Gegners etwas überrascht und dadurch gehemmt unser Spiel wie geplant fortzuführen. Die Annaberger Mädels kämpften sich nach und nach heran (9:17, 12:17, 16:18) und konnten in der 44. Minute den Ausgleich zum 18:18 werfen. Nun drohte das Spiel zu kippen. Annaberg war nun in der Partie angekommen und die Halle inklusive des Hallensprechers spürte, dass wieder alles drin war. Nun hieß es alle Weißenborner Arschbacken zusammen zukneifen! Und wir nahmen den Kampf an und gaben die Führung, die wir übrigens seit der ersten Minute inne hatten, nicht her! (18:19, 19:19, 19:20, 20:20, 20:21, 21:21)

23 Sekunden vor Schluss, kurz vor dem drohenden Zeitspiel, nahm das Trainergespann um Andrae und Mombreé (selbst kurz vorm Herzstillstand) die letzte Auszeit vor Spielende, um die letzte Aktion abzusprechen. Franzi nahm das Zepter in die Hand und sagte die letzte Handlung an. Linda, die weisgott nicht ihren Sahnetag erwischte, nahm sich ein Herz und netzte wenige Sekunden vor Schluss ein – Vorentscheidung! Zwar kam Annaberg noch einmal vor unser Tor, doch mehr als ein direkter Freiwurf, welcher im Block landete, war nicht mehr drin.

Dann hieß es einfach nur noch “Ausrasten!”

Kabinensiegerselfie nach dem Auswärtssieg in Annaberg-Buchholz

Die Mädels und Trainer lagen sich in den Armen – was für ein Spiel! Das war Werbung für den Frauenhandball in unserer Region. Danke an die fairen Verlierer aus Annaberg. Es war ein faires und spannendes Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für uns. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel!

Wir wünschen allen einen schönen Sonntag!

Für das Team Brillant liefen auf: Grit, Bianca, Franzi, Mandy, Tati (7), Pauline W., Linda (3), Tina D., Jenni (4), Senta (4), Pauline U., Ponza (4)

C. Andrae